In diesem Jahr brachte das Team der Amberger Zukunftsakademie um Dr. Helmut Kollhoff, Gabriele Neugebauer und Andrea Rössler die Idee auch an die Grundschulen in der Stadt.

Am Montag, 21. Juli 2019, stand das Thema „Wir und die Welt“ in der Albert-Schweitzer-Grundschule auf dem Programm. Da die Räumlichkeiten wegen des Wandertags am Folgetag leer waren, folgten sieben Klassen der Barbara-Grundschule der Einladung in die Albert-Schweitzer-Grundschule.

Die Workshops wurden von Mitarbeitern der Akademie, externen Referenten von „Engagement Global“ sowie vom Ensdorfer Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit geleitet. In altersgemäßer Art und Weise wurden die Auswirkungen der Globalisierung, die Prinzipien des fairen Handels spielerisch erarbeitet und erklärt.

Laut Dr. Kollhoff war einer der Hintergründe, das Interesse der Kinder an „fremden Lebensweisen zu wecken und zu erkennen, dass alle Menschen auf der Welt die gleichen Ziele haben: Gesundheit, Nahrung, Bildung und Frieden“.

Insgesamt standen 15 Themen zur Auswahl: von A wie Afrika bis Z wie Zerstörung des Planeten durch Müll und Verschwendung.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für die besondere Aktion, die mit einer Vorbereitungszeit von einem halben Jahr große Anerkennung verdient.

Bereits jetzt gibt es Überlegungen, vergleichbare Projekttage auch in Zukunft anzubieten.

 

Text in Anlehnung an die Zeitungsberichte in der Amberger Zeitung vom 20./21. Juli und vom 26. Juli 2019

 




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.