Auch in diesem Schuljahr nahmen die Kinder der Barbara-Grundschule wieder eifrig an der Aktion Kilometerkönig teil. Für ihren Fußweg zur Schule und nach Hause erzielten sie ein Gesamtergebnis von 4388,55  km. Dabei wurden ihnen auch bewusst, dass für den Schulweg ein Auto im Normalfall gar nicht erforderlich ist und sie auf diese Weise selbst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. 

Insgesamt beteiligten sich 1264 Kinder an der Aktion. Anlässlich der Preisverleihung in der Turnhalle der Max-Josef-Grundschule in Amberg lobte Oberbürgermeister Michael Cerny am 16.07.2019: "Ihr habt damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz geleistet und auch etwas für eure Gesundheit gemacht".

An den 20 aktiven Schultagen liefen die Schülerinnen und Schüler zusammen 32266 Kilometer. "Eine solche Leistung muss belohnt werden", gratulierte auch Stadtwerke-Geschäftsführer Stephan Prechtl. Er hatte neben Sportbeutel-Rucksäcken, die jedes teilnehmende Kind bekam, auch einen Scheck über 300 € für jede teilnehmende Schule dabei. Die Schulleitungen nahmen das Geld stellvertretend für ihre Schulen dankend in Empfang. Durch die Aktion, die sich hoffentlich auch im Alltag fortsetzt, kann sich im Idealfall auch die Verkehrssituation vor den Schulen entspannen.

Angelehnt an den Artikel „Eltern-Taxis ohne Fahrgäste“ in der Amberger Zeitung vom 27.07.2019

 




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.